Vakuum-Extraktions-Verfahren

Das Vakuum-Extraktions-Verfahren ist eine Weiterentwicklung des Sprüh-Extraktions-Verfahrens. Hierbei werden Sprüh- und Absaugvorgang in einem Arbeitsschritt vereint. Das Reinigungsmedium wird pulsierend in die oberflächennahen porösen Schichten eingesprüht. Im anschließenden Absaugvorgang werden Verunreinigungen mitgerissen. Dieser Vorgang findet unter einer Haube mit Dicht- lippe statt. Nach dem Einsatz des Vakuum-Extraktions-Verfahrens erhält man rückstandsfrei gereinigte Oberflächen, die häufig einer malermäßigen Nachbehandlung bedürfen. Mit diesem Verfahren sind keine großen Flächenleistungen möglich. Besonders empfehlenswert ist dieses Verfahren für feuchtigkeitsempfindliche Bereiche, die jedoch nass saniert werden sollen. Es ist entsprechende Schutzkleidung zu tragen.

Oberflächen

  • Textile Oberflächen
  • Putz
  • Rauhputz

Technische Daten

  • Strahlverfahren – zerstörungsfrei
  • Wasser, geeigneter Reiniger

Wer wir sind

Mit zahlreichen deutschen Niederlassungen und internationalen Partnern ist svt immer nah am Kunden. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

Mitarbeiter icon
Gegründet 1969
Mitarbeiter icon
> 1000 Mitarbeitende
Mitarbeiter icon
International tätig
Mitarbeiter icon
> 200 Millionen Euro Umsatz
Tätigkeiten icon
Tätigkeitsbereiche:
  • Passiver baulicher Brandschutz
  • Industrieanwendungen
  • Schadensanierung
Tätigkeiten icon
Eingetragene Marken:
  • FLAMMADUR®
  • FLAMRO®
  • FLEXILODICE®
  • VENTILODICE®
  • Firebreather™
  • GEAQUELLO®
  • KERAFIX®
  • PYRO-SAFE®
  • ROKU®

Kontakt

svt Unternehmensgruppe
Glüsinger Straße 86
21217 Seevetal